Technik Wiki
Advertisement
Technik Wiki
Gruppe: Grid Klebriger Kolben.png
Anlagen

Grid Roter Sand blass.png mit Mechaniken
                Hier:
Grid Redstone.png mit Redstone

Grid Befehlsblock blass.png mit Befehlen
Verfügbar in:
Wiki Redstone-Welt.png Redstone-Welt

Eine Block-Transportanlage ist ein Block-Förderband oder Block-Aufzug, die Blöcke in der Spielwelt befördert. Meistens werden sie benutzt um die Blöcke in einen Block-Speicher zu leiten, wo die Blöcke gelagert werden und die Blöcke werden meist durch einen Blockgenerator erzeugt. Block-Transportanlagen können in verschiedenen Ausführungen gebaut sein, so kann eine einfache Kolben-Konstruktion reichen um die Blöcke einfach nur in einer Reihe zu schieben oder es werden eine Vielzahl Kolben oder Schleimblöcke verwendet um jeden einzelnen Block nach vorne zu schieben. Für fallende Blöcke wie Sand oder Kies lassen sich auch Block-Aufzüge bauen, die die Eigenschaft zu nutze machen, um die fallenden Blöcke durch Wasser nach oben zu treiben.

Block-Förderband[]

Variante 1[]

Block-Transportanlage (Redstone) Bild 1.1.png Block-Transportanlage (Redstone) Bild 1.2.png Block-Transportanlage (Redstone) Bild 1.3.png Block-Transportanlage (Redstone) Bild 1.4.png

Dieses Block-Förderband transportiert solide nicht fallende Blöcke horizontal. Hierbei werden bis zu zwölf Blöcke in Reihe geschoben, bis eine Verlängerung das Erreichen des zwölften Blockes erkennt und darauf reagiert. Der block wird dann in einem Verschiebemechanismus soweit verschoben, dass er an der anderen Seite auf gleicher Blockhöhe wieder erscheint. Damit das Förderband funktioniert, müssen auf der gesamten Strecke Blöcke sein, da ansonsten die Blöcke nicht weiter verschoben werden können.

Variante 2[]

Block-Transportanlage (Redstone) Bild 2.1.png Block-Transportanlage (Redstone) Bild 2.2.png Block-Transportanlage (Redstone) Bild 2.3.png Block-Transportanlage (Redstone) Bild 2.4.png

Dieses Block-Förderband kann einzelne solide Blöcke horizontal verschieben. Fallende Blöcke wie Sand oder Kies sind auch möglich, wenn man den Untergrund auf dem die Blöcke verschoben werden mit Blöcken füllt. Um die Förderanlage zu beliefern muss man die Blöcke im Winkel von 90° dort einliefern, da nur so das Förderband anlaufen kann. Dort ankommende Blöcke werden sofort erfasst und anschließend befördert. Das Förderband ist auch in der Lage zwölf Blöcke gleichzeitig nach vorne zu bewegen, dazu müssten lediglich alle zwölf Blöcke gleichzeitig dort ankommen.

Variante 3[]

Block-Transportanlage (Redstone) Bild 3.1.png Block-Transportanlage (Redstone) Bild 3.2.png Block-Transportanlage (Redstone) Bild 3.3.png Block-Transportanlage (Redstone) Bild 3.4.png

Mit diesem Block-Förderband lassen sich einzelne solide nicht fallende Blöcke horizontal transportieren. Blöcke können von vorne in das Förderband hinein geschoben werden und werden dann erkannt und befördert. Jeder klebrige Kolben mit Schleimblock bewegt hierbei den Transport-Block einen Block nach vorne und in der Summe dann so weit wie das Förderband reicht. Fallende Blöcke lassen sich auch mit einem soliden Untergrund an der Eingangsseite befördern, hierzu muss nur am Eingang ein Untergrund vorhanden sein, über die gesamte Strecke hinweg, wird der fallende Block so schnell bewegt dass er nicht fällt.

Block-Aufzug[]

Variante 1[]

Block-Transportanlage (Redstone) Bild 4.1.png Block-Transportanlage (Redstone) Bild 4.2.png Block-Transportanlage (Redstone) Bild 4.3.png Block-Transportanlage (Redstone) Bild 4.4.png

Mit diesem Block-Aufzug lassen sich solide nicht fallende Blöcke vertikal nach oben bewegen. Wenn der zwölfte Block verschoben wurde, wird dieser an der Knickstelle nach oben verschoben. Dort werden ebenfalls bis zu zwölf Blöcke eine Reihe entlang geschoben bis oben der zwölfte Block ankommt und dort erkannt wird. Der Block wird dann in einen Verschiebemechanismus bewegt, sodass er weiter oben an der gleichen Position nur etwas höher heraus kommt.

Variante 2[]

Block-Transportanlage (Redstone) Bild 5.1.png Block-Transportanlage (Redstone) Bild 5.2.png Block-Transportanlage (Redstone) Bild 5.3.png Block-Transportanlage (Redstone) Bild 5.4.png

Dieser Block-Aufzug ist in der Lage einzelne solide Blöcke nach oben zu transportieren. Hierbei können die Blöcke horizontal eingeführt werden. Dort ankommende Blöcke werden erkannt und anschließend einzeln nach oben bewegt. Fallende Blöcke wie Sand oder Kies sind mit einem Untergrund der zuvor dort hingeschoben wurde auch möglich. Der block-Aufzug kann beliebig weiter nach oben gebaut werden.

Variante 3[]

Block-Transportanlage (Redstone) Bild 6.1.png Block-Transportanlage (Redstone) Bild 6.2.png Block-Transportanlage (Redstone) Bild 6.3.png Block-Transportanlage (Redstone) Bild 6.4.png

Dieser Block-Aufzug verschiebt solide nicht fallende Blöcke nach oben. Blöcke können von der Seite aber auch von unten eingeführt werden. Ankommende Blöcke werden einzeln nach oben befördert. Jeder klebirge Kolben mit Schleimblock bewegt den Transport-Block genau einen Block weiter nach oben, sodass man genau bestimmen kann wo der Block ankommen soll. Man kann den Aufzug theoretisch beliebig hoch bauen und auch zwei statt einen Block nach oben befördern, dies macht aber Umbaumaßnahmen am Eingang notwendig und darauf wird hier nicht weiter eingegangen.

Variante 4[]

Block-Transportanlage (Redstone) Bild 7.1.png Block-Transportanlage (Redstone) Bild 7.2.png Block-Transportanlage (Redstone) Bild 7.3.png Block-Transportanlage (Redstone) Bild 7.4.png

Dieser Block-Aufzug ist speziell für fallende Blöcke wie Sand oder Kies gedacht. Trockenbeton sollte man hier tunlichst vermeiden, da dieser sich bei Kontakt mit Wasser zu Beton verhärtet und dann den Aufzug verstopft. Fallende Blöcke müssen von der Seite eingeführt werden. Dort befindet sich Wasser dass von einem Seelensandblock in einen Strudel verwandelt wird, der die fallenden Blöcke nach ganz oben befördert. Oben angekommen fahren Kolben aus, sobald sie den fallenden Block bemerken und bewegen ihn dann wieder auf einer horizontalen Bahn weiter.


Disambig color.svg
Advertisement