Technik Wiki
Technik Wiki
(Voraussetzung)
Nike020410 (Diskussion | Beiträge)
Zeile 1: Zeile 1:
 
{{Unterseite|
 
{{Unterseite|
 
{{Seitenkopf|dw=r}}
 
{{Seitenkopf|dw=r}}
  +
{{Technik-Familien|Feuerwerksrakete|Feuerwerksstern}}
 
|
 
|
 
}}
 
}}

Version vom 20. Mai 2017, 21:22 Uhr

Gruppe: Unbekannter Gruppenname
[[]]

Grid Roter Sand blass.png mit Mechaniken
                Hier:
Grid Redstone.png mit Redstone

Grid Befehlsblock blass.png mit Befehlen
Verfügbar in:
Wiki Redstone-Welt.png Redstone-Welt
Disambig color.svg
 
Grid Grasblock.png

Eine Feuerwerksmaschine dient dazu, Feuerwerksraketen zu starten, wodurch diese in einem großen Feuerwerksspektakel explodieren. Vor allem an Silvester, sind Feuerwerke welche durch Feuerwerksmaschinen hervorgerufen werden, in Minecraft häufig anzutreffen.

Variante 1

400px 400px 400px 400px 400px

Diese Feuerwerksmaschine ist ganz einfach gehalten. Ein Werfer der durch einen Trichter und einer Truhe verbunden ist, schießt durch die Signale des Taktgebers permanent Feuerwerksraketen hoch. Diese fliegen hoch und explodieren. Die Truhe kann immer wieder nachgefüllt werden, man könnte auch ein großes Lager anschließen.

400px 400px 400px 400px 400px

Diese Feuerwerksmaschine ist einfach eine vergrößerte Variante der ersten vorgestellten Variante. An dem Goldblock, an dem der Werfer angeschlossen ist, wurden, jeweils gegenüber, Verstärker in beide Richtungen angeschlossen, wodurch alle nachfolgenden Werfer ebenfalls ausgelöst werden, und Feuerwerksraketen verschießen.

Variante 2

400px 400px

Wenn man eine ganz einfache Feuerwerksmaschine nutzen möchte, so ist diese hier am besten geeignet. Ein Taktgeber aktiviert zwei Verstärker und diese wiederum fünf Werfer. Anschließend kann man das Feuerwerkspektakel sich in Ruhe ansehen.

Variante 3

400px 400px

Mit Zäunen und Druckplatten darauf erhält man eine sehr kompakte Feuerwerksmaschine. So fliegen die Feuerwerkskörper durch die Zäune und berühren anschließend die Druckplatten. Dadurch werden die vier Werfer an dessen Seite aktiviert und es fliegen weitere Feuerwerkskörper heraus. Diesen Mechanismus könnte man theoretisch ohne Grenzen weiter führen. Ein Taktgeber gibt ganz unten einem Werfer das Signal und nur dieser löst anschließend alle anderen aus.